Jägerschaft des Hegerings 9 Dänischer Wohld beteiligt sich an der 175-Jahr-Jubiläumsfeier des Schützenvereins Gettorf


Gettorf. Am Sonntag den 17. September 2017 beteiligte sich die Jägerschaft des Hegerings 9 Dänischer Wohld an der 175-Jahr-Jubiläumsfeier beim 58. Fest des Schützenvereins Gettorf.

Im Schützenpark zu Gettorf, schräg gegenüber des Schützenheims, hatten die Jäger_innen unter der erfahrenen Leitung und Regie von Öffentlichkeitsobfrau Ann-Katrin Möller

jaco-Schuetzenfest-Gettorf-2017-Ann-01.jpg

den Jagd- und Natur-Infostand unter lauschigen grünen Bäumen aufgebaut.

jaco-Schuetzenfest-Gettorf-2017-Am-Infostand.jpg

Karsten Löhrer und Eberhard von Massow nach dem Ansturm an den Fühlkästen.

   
Hier, neben dem kleinen Streichelzoo und gegenüber einer Hüpfburg, gab es für die großen und kleinen Besucher - die es etwas ruhiger mochten - eine Vielzahl von Präparaten, Geweihstangen, Jagdutensilien und Literatur zu bestaunen.

Natürlich gab es für die Jäger_innen wieder viel Aufklärungsarbeit über die Jagdausübung zu leisten.  Auch der Hegeringleiter des Hegerings 10 Karsten Löhrer

jaco-Schuetzenfest-Gettorf-2017-Karsten.jpg

und dessen Vertreter Martin Wicke waren zur Unterstützung vor Ort.

jaco-Schuetzenfest-Gettorf-2017-Marrtin.jpg

 Martin Wicke (Mitte) im Gespräch mit interessierten Besuchern


Die einzelnen Jäger_innen hatten tagsüber viel zu tun, um etwaige Vorurteile oder Unwissenheit rund um die Jagd und die Biologie der heimischen Wildtiere auszuräumen.

jaco-Schuetzenfest-Gettorf-2017-D.jpg

 Doris Jacobi im netten Plausch mit Jagd- und Naturinteressierten


Im Schichtwechsel hatten die Jäger_innen ab 11:00 Uhr an diesem Sonntag den Jagd- und Natur-Infostand betreut.

Von 15:00 Uhr bis 15:45 Uhr trat dann zur Unterstützung der Jägerschaft das Jagdhornbläsercorps ALTENHOFER DACHSE unter der musikalischen Leitung von Hans-Georg Lenkeit (Bild ganz links) auf.

jaco-Schuetzenfest-Gettorf-2017-Blaeser-01.jpg

Die hierzu zahlreich versammelten Gäste des Schützenfestes wurden von den Jagdhornbläsern zunächst auf eine musikalische Niederwildjagd mitgenommen und Moderator und Jagdhornbläser Uwe Jacobi wusste den interessierten Zuhörer_innen zwischendurch die verschiedenen Jagdleitsignale und ihre Bedeutung zu erläutern.

jaco-Schuetzenfest-Gettorf-2017-Blaeser-02.jpg

Im Anschluss an diese musikalische Jagdreise ließen die Jagdhornbläser_innen noch einige Jagdmusikstücke und -märsche auf den kleinen und großen Jagdhörnern erklingen. Auch hierzu wusste Jacobi viel Interessantes über die eingesetzten Natur-Jagdhörner und die Jagdmusik zu erzählen.

Öffentlichkeitsobfrau Ann-Katrin Möller war - wie fast immer - von Anfang bis Ende bei dieser Jagd-Öffentlichkeitsaktion dabei.

jaco-Schuetzenfest-Gettorf-2017-Ann-02.jpg

Am Ende dieses schönen aber auch anstrengenden Tages baute sie dann zusammen mit Jörn Baasch den Info-Stand wieder ab und fuhr das große schwere Info-Mobil zurück zum Landesjagdverband nach Flintbek.

Gelohnt hat sich die ganze Mühe auf jeden Fall, fanden die interessierten Besucher_innen sowie auch die fleißigen Jäger_innen des Hegerings 9 Dänischer Wohld.



Autor: Uwe Jacobi