Jäger-Infobrief 07-2017: Parteien vor der Wahl zum Thema Jagd


 

Landesjagdverband Schleswig-Holstein e.V.

Jäger-Infobrief


Sie haben die Wahl! Am 7. Mai 2017 gestalten Jägerinnen und Jäger mit ihren Stimmen die Kräfteverhältnisse im zukunftigen Landtag und der Landesregierung in Schleswig-Holstein mit.  Ihre Stimme zählt!

Damit Sie sich hinsichlich der direkten Aussagen zum Thema Jagd ein Bild über die Parteien machen können, haben wir einmal für Sie die Wahlprogramme der Parteien in Schleswig-Holstein durchgeforstet und die direkten Kernaussagen zum Thema Jagd übersichtlich für Sie zusammengefasst. Machen Sie sich ein eigenes Bild und bestimmen Sie mit Ihrer Stimme am 7. Mai die zukünftige Politik in unserer Heimat mit.

 

CDU zur Jagd

Die Jagd ist untrennbar mit unserer Kulturlandschaft verbunden. Dabei erbringen die Jägerinnen und Jäger freiwillige und finanzielle Leistungen im Interesse des Allgemeinwohls, so auch im Arten- und Biotopschutz. Dieses erkennen wir an.

Wir werden jüngst getroffene Einschränkungen der Jagdausübung und des Jagdrechts in Schleswig-Holstein rückgängig machen. Dass auch juristische Personen – wie Vereine oder Organisationen – Flächen von der Jagdausübung befreien lassen können, ist nicht gerechtfertigt, bundesweit einmalig und wird daher von uns zurückgenommen; zusammen mit den Jägerinnen und Jägern gesunde und dem Standort angepasste Wildbestände in Schleswig-Holstein anstreben; die bisherige sehr gute Zusammenarbeit fortsetzen, um auch zukünftig die Kulturlandschaft zu schützen und die Biodiversität zu sichern.

Hier geht´s zum Wahlprogramm der CDU in Schleswig-Holstein

SPD zur Jagd

Keine direkten Aussagen im Wahlprogramm.

Hier geht´s zum Wahlprogramm der SPD in Schleswig-Holstein

Bündnis 90/GRÜNE zur Jagd

Gemeinsam mit dem Landesjagdverband, der Arbeitsgemeinschaft Naturnahe Jagd und den Naturschutzverbänden wollen wir die Grundlagen für ein modernes Jagdrecht schaffen, das den Zielen des Arten- und Naturschutzes gerecht wird.

Erlegtes Wild soll, da wo sinnvoll möglich, verwertet werden und Tierarten, deren Bestände sehr klein oder nicht stabil sind, wollen wir vor der Bejagung schützen.

Hier geht´s zum Wahlprogramm der Bündnis 90/GRÜNE in Schleswig-Holstein

SSW zur Jagd

Keine direkten Aussagen im Wahlprogramm.

Hier geht´s zum Wahlprogramm des SSW in Schleswig-Holstein

Piraten zur Jagd

Keine direkten Aussagen im Wahlprogramm.

Hier geht´s zum Wahlprogramm der PIRATEN in Schleswig-Holstein

Die Linke zur Jagd

Keine direkten Aussagen im Wahlprogramm.

Hier geht´s zum Wahlprogramm der LINKEN in Schleswig-Holstein

AfD zu Jagd

Die AfD fordert den Erhalt des am 27.4.2016 novellierten Landesjagdgesetzes in seinen grundlegenden Punkten und Inhalten.

Denn wir stehen für die Bewahrung der Jagd in ihrer derzeitigen Vielfalt und Ausgestaltung. Die Jagd als Form des aktiven Naturschutzes und der Natur-bewirtschaftung ist eine über viele hundert Jahre in Deutschland und Europa entstandene Form des Umgangs mit unserer Umwelt, aber auch ein Kulturgut, das es zu schützen gilt. Die Jagdverbände stellen die am besten ausgebildete Gruppe von aktiven Naturschützern und –bewahrern dar. Hierzu zählt die Hege als aktiver Naturschutz im Revier. Wild wird als hochwertiges Biolebensmittel verwendet. Daneben hilft der Jäger, Wildschäden in der Land- und Forstwirtschaft zu vermeiden. Diese Bestandsregulierung durch die Jäger ist ein wesentlicher Faktor einer nachhaltigen Natur-, Land- und Waldhege. Außerdem übernehmen Jäger mit ihrem freiwilligen Engagement für die Gesellschaft wertvolle Leistungen in den Bereichen Schadensvermeidung, Seuchenvorbeugung, Erhalt der Artenvielfalt, Lebensraum-gestaltung, Vermeidung von Wildunfällen, Beseitigung von Unfallwild und vieles mehr, die die Erhebung der Jagdsteuer unverhältnismäßig erscheinen lassen.

Die AfD setzt sich dafür ein, dass Schulen über die Jagd sachlich und ohne ideologische Scheuklappen informieren. Ziel muss es sein, die Jagdausübung und das Waidwerk als das darzustellen, was es ist: eine in unserer gewachsenen Kultur-landschaft zentrale Form des Umwelt- und Naturschutzes. Nur so kann früh damit begonnen werden, einen aufgeschlossenen und interessierten Nachwuchs für die Jagd zu gewinnen.

Hier geht´s zum Wahlprogramm der AfD in Schleswig-Holstein

 

Mit den besten Wünschen und Weidmannsheil!



Autor: Uwe Jacobi