Ernst Erich Empen geehrt und aus dem Amt verabschiedet.


Osterby. Am 15.03.2017 leitete der 1. Vorsitzende der Damwild-Hegegemeinschaft – Bezirk Hütten, Ernst-Erich Empen

das letzte Mal die Versammlung der Hochwildjäger_innen.

Empen hatte dieses Amt von seinem Vorgänger Werner Nass vor über 8 Jahren übernommen und mit großen Engagement, Sachverstand und jagdlicher Passion ausgeübt.

Seine Kenntnisse und sein Fachurteil beim Ansprechen des Damwildes fanden während seiner Amtszeit die allgemeine Zustimmung und Akzeptanz. Mit seinem ruhigen und immer ausgleichenden Wesen führte Empen souverän den Vorsitz dieses nicht ganz einfachen Amtes.

Als Wahlvorstand führte der ehemalige Kreisjägermeister Rolf Kann die Wahl des Nachfolgers von Empen. In offener Wahl wurde einstimmig Rolf Fleck aus Osterby in dieses Amt gewählt. Mit Handschlag übergab Empen sein Amt an seinen Nachfolger

und verabschiedete sich in dieser Runde. Er sicherte seinem Nachfolger zu, diesem mit seinem Wissen zu unterstützen.

Am Abend des 17. März 2017 wurde Ernst-Erich Empen, der ebenfalls zum Hegering Hütten 6 gehört, während der Hegeringversammlung besonders von „seinen“ Jäger_innen geehrt.

Erstaunt und gerührt zeigte sich Ernst Empen über diese Ehrung und freute sich besonders über die Ernennung zum Ehrenmitglied des Hegerings 6 Hütten.

Hegeringleiter Jürgen Tams verstand es, dem offensichtlich überraschten Ernst-Erich Empen die Ehrenmitgliedsurkunde mit feierlichen und verbindlichen Worten zu überreichen.

Hierbei ließen die Jagdhornbläser_innen der Bläsergruppe Hüttener Berge gefühlvoll die Ehrenfanfare erklingen.

Besonders freute sich Ernst-Erich über den opulenten Präsentkorb, der ihm anschließend im Namen aller Jäger_innen des Hegerings von der Hundeobfrau Doris Jacobi überreicht wurde.

In Anwesenheit des stellv. Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Eckernförde, Hans Kröger und des Kreisjägermeisters Dr. H. Baasch, ließ Tams die jagdliche Amts- und Schaffenszeit von Ernst Erich Empen in seiner Ansprache noch einmal Revue passieren.

So war er über viele Jahre als Schrift- und Kassenwart im Vorstand der Damwildhegegemeinschaft Dänischer Wohl, Sehestedt und Hütten engagiert tätig und packte auch im Hegering 6 immer kräftig mit an. Als 1. Vorsitzende der Damwild-Hegegemeinschaft, Hegebezirk Hütte leitete er zur großen Zufriedenheit aller die Geschicke der hiesigen Hochwildjagd.

Mit einem auf Ernst-Erich Empen ausgebrachten HORRIDO aller "seiner" Jägerinnen und Jäger wurde diese Feierstunde beendet.

Nach all den langen verdienten Jahren in der Vorstandsarbeit will sich Ernst Empen ab diesem Jahr nun in den verdienten Ruhestand begeben. Er möchte sich noch mehr seiner Familie, besonders aber seinen geliebten Enkelkindern, widmen. 

Von dieser Stelle aus noch einmal ein Horrido und Waidmannsheil an Dich lieber Ernst und Danke von uns ALLEN für Deine nette kameradschaftliche und kompetente Vorstandsarbeit.



Autor: Uwe Jacobi