Immer den Ton angegeben…
Wolfgang Czech erhält die Ehren-Auszeichnung für 30 Jahre aktives Jagdhornblasen.


Gettorf. Im Rahmen einer besonderen Adventsfeier im Kreise „seiner“ Jagdhornbläser_innen des Jagdhornbläsercorps ALTENHOFER DACHSE, wurde Wolfgang Czech, Bläserobmann im Hegering 9 Dänischer Wohld, feierlich für 30 Jahre aktives Jagdhornblasen geehrt.

jaco-Ehrung-Czech-2016-Urkunde.jpg

Der organisatorische Jagdhorncorpsleiter Uwe Jacobi überbrachte Wolfgang Czech mit netten und verbindlichen Worten die Glückwünsche des Ersten Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Eckernförde, Otto Gravert, sowie der Kreisbläserobfrau Marita Hansen. Er überreichte Czech dabei die Ehrenurkunde.

Unter die bereits am Revers seiner Jagdhornbläserjacke vorhandene Ehrennadel für 47 Jahre Zugehörigkeit im Landesjagdverband kann Wolfgang Czech nun noch die Treuenadel in Gold heften.

jaco-Ehrung-Czech-2016-Uwe-und-Wolfgang-Czech.jpg

Wolfgang Czech ist nicht nur Bläserobmann im Hegering 9, sondern tritt ganz bewusst und tatkräftig für die Förderung des Bläsernachwuchses ein. Er setzt hierbei nicht nur sein bläserisches Können und Wissen ein, sondern sorgt auch durch Motivation und persönliche Mannstärke für gute Stimmung und den Zusammenhalt in der Bläsergruppe. Für Anfänger stellt er zum Üben auch schon mal ein Jagdhorn zur Verfügung, bis dann durch die Freude über das erlernte bläserischen Können, ein eigenes beschafft wird.

Zusammen mit seiner lieben Ehefrau Elsa, dem Maskottchen der Jagdhornbläsergruppe, stellt er seine privaten Räumlichkeiten für die wöchentlichen Übungsabende zur Verfügung, in denen die Jagdhornbläser_innen von Beiden liebevoll aufgenommen und umsorgt werden.

Gemeinsame Fahrten zu Auftritten bei Feierlichkeiten in der KJS Eckernförde und zu Wettbewerben auf Landesebene liebt Wolfgang Czech und lassen ihn aufblühen. Gemeinsame Sommerfeste mit den Familien der Jagdhornbläser_innen auf dem Restbauernhof von Elsa und Wolfgang Czech sind legendär und Tradition. Sie bescheren allen Bläser_innen nachhaltige schöne Erinnerungen und sorgen für einen guten Corpsgeist.

Wolfgang Czech begann seine Jagdhornbläser-Laufbahn vor 30 Jahren in der Bläsergruppe HÜTTERNER BERGE. Als sehr guter Jagdhornbläser nahm er in dieser sehr aktiven Bläsergruppe an unzähligen Wettbewerben auf Landes– und Bundesebene teil. Aufgrund örtlicher und privater Gegebenheiten wechselte er dann im Jahre 2001 in das Jagdhornbläsercorps ALTENHOFER DACHSE.

Dir, lieber Wolfgang, von dieser Stelle aus noch einmal ein Waidmannsheil zu dieser Ehrung und mögest Du durch diese Leistung den Anfängern weiterhin ein Vorbild sein und ihnen damit Ansporn für ihre bläserische Zukunft geben.



Autor: Uwe Jacobi